So auch in diesem Fall. Das schöne Buch »Helene sucht eine große Zehe und entdeckt die Wirklichkeit« von Elsa Rieger erscheint im Maverick-Verlag in einer komplett neu gestalteten Ausgabe. Hanspeter Ludwig hat die neue Coverillustration angefertigt und zeichnet auch für die Gestaltung der neuen Ausgabe verantwortlich.

Wer ist Helene? Nun, das fragt sich die Heldin vermutlich auch so manches Mal. Etwas verträumt, manchmal vielleicht sogar regelrecht »verstrahlt« neigt Helene dazu sich in ihren eigenen Gedankenwelten zu verlieren, dabei ist das nicht einmal bös’ gemeint, sie ist halt so.

Vordergründig ist sie die Tochter des Dessousfabrikanten Konrad Meyerling, die sein Geschäft von der Pike auf lernen soll um später einmal ebenjene Manufaktur zu übernehmen. Wie es nicht anders sein kann, rebelliert die junge Frau immer wieder gegen den vorgezeichneten Weg und versucht ihren eigenen zu gehen, ohne Rücksicht auf Verluste. Das Buch zeichnet den verwinkelten, kurven- und abzweigungsreichen Lebensweg dieser überaus interessanten Frau nach, von ihrer Jugend in den 1970ern bis in ihre heutigen Tage. Es ist eine furiose Fahrt durch ein ziemlich wechselhaftes Leben voller dramatischer Begegnungen, gewürzt mit Liebe, Hass und anderen Naturgewalten.

Helene sucht eine große Zehe und entdeckt die Wirklichkeit

 

ISBN 978-3-945895-09-2 | 230 Seiten | Broschiert | 9,80 € (D), 10,07 € (A) | Juli 2016